fbpx

Geld verdienen im Internet

12.08.2020
b

12 Möglichkeiten, mit denen du 2021 Geld im Internet verdienen kannst

 

Du hast schon mal davon gehört, dass man im Internet Geld verdienen kann und überlegst schon seit längerem, damit zu starten? Oder verdienst du schon über das Internet Geld und suchst nach neuen Möglichkeiten?

In diesem Artikel möchte ich dir die Möglichkeiten zeigen, die dir helfen, 2021 im Internet Geld zu verdienen. Dafür gebe ich dir jetzt einen kurzen allgemeinen Überblick in das Thema und zeige dir dann aktuell relevante Methoden, die du für dich nutzen kannst. 

Du fragst dich vielleicht, wann der richtige Zeitpunkt ist, um zu starten. Oder ist der Zug schon abgefahren und es lohnt sich überhaupt nicht mehr, damit zu beginnen, im Internet Geld zu verdienen!? 

Lass mich dir eine Frage stellen: Wann war der rechnerisch richtige Zeitpunkt, einen Baum zu pflanzen, wenn du dich heute an seinem Schatten und seinen Früchten erfreuen möchtest? Vor 10 Jahren. Das ist die Zeit, die ein Baum durchschnittlich zum Wachsen braucht. Erst dann hat er eine stattliche Größe erreicht und trägt gute Frucht.

Aber wann ist in der jetzigen Situation der beste Zeitpunkt, einen Baum zu pflanzen? Jetzt! Genau heute! Die Welt verändert sich sehr schnell und es kommen ständige neuen Möglichkeiten und Methoden dazu. Deswegen ist es nie zu spät, damit anzufangen. 

Starte jetzt und in diesem Moment. Noch während du über all dies hier nachdenkst, entwickeln sich neue Wege, Kanäle, Methoden etc. weiter. Es gibt keinen Stillstand. Das, was früher funktioniert hat, funktioniert in der aktuellen Zeit sowieso meist nicht mehr. 

Sobald du anfängst und dich damit beschäftigst, kannst du immer sicher sein, dass du auf dem aktuellen Stand bist. Wenn du also deinen Baum (Geschäftsidee) pflanzt, solltest du dranbleiben und alles gut pflegen. Wenn du dich nach dem Start zurücklehnst und die Hände in den Schoß legst, wird es kein gesunder Baum werden. Wenn du alles richtig machst, kannst du dich von Anfang an über die ersten Früchte freuen und nach und nach wird dein Business stärker und stärker. 

 

Natürlich gibt es – wie in jeder Branche – auch hier unseriöse Angebote. Angebote der Art und Weise, die dir versprechen, über Nacht reich zu werden.

Jedoch muss man diese als Ausnahmen betrachten und darf sich nicht ablenken lassen. Denn Geld im Internet zu verdienen funktioniert tatsächlich.

Es gibt bewährte Methoden und Modelle. Sobald du denen folgst und etwas Menschenverstand mitbringst, kann nichts schief gehen.

Ob du dein neues Onlinebusiness neben- oder hauptberuflich anpackst, hängt vollkommen von deinen Zielen und deiner Situation ab. Fakt ist: Da es online ist, braucht du im Prinzip nur einen Laptop/PC und eine Internetverbindung. Damit ist diese Arbeit von zuhause aus, unterwegs, auf Reisen und einfach überall möglich. Von dem Arbeitsort deiner Wahl aus kannst du das Business gestalten und pflegen – ein ultraflexibles Arbeitsmodell. 

So hast du die Möglichkeit, verschiedene Herangehensweisen zu testen und zu probieren. Sobald es gut läuft, kannst du deinen Hauptberuf kündigen oder du behältst das erste Standbein und baust dir mit einem zweiten Standbein zusätzliches Einkommen auf. Auf zwei Füßen steht es sich bekanntlich auch gut und sicher.

Das sind die eindeutigen Vorteile, wenn du darüber nachdenkst, im Internet Geld zu verdienen.

Wenn du langfristig und unternehmerisch denkst, dann kannst du dein Einkommen aus dem Internet sogar passiv aufbauen, sodass du langfristig davon profitieren kannst. Wie das geht? Die Antwort darauf ist ein Onlinebusiness. Hast du Lust, dich mit Gleichgesinnten auszutauschen?

 

Dann komm in unsere Facebook-Gruppe und vernetzte dich mit anderen Online-Business-Gründern!

Hier geht es zur Gruppe

 

Was ich damit meine, dass du Einkommen passiv aufbauen kannst? Wenn du weiterliest, erfährst du es gleich. Die Unterschiede zwischen passivem und aktivem Einkommen erkläre ich nämlich weiter unten. 

 

Was ist passives und aktives Einkommen?

 

Passives Einkommen ist das Geld, das du verdienst, nachdem du ein Projekt gestartet oder etwas in der Vergangenheit aufgebaut hast. Du steckst also einmal Zeit und Geld in eine Geschäftsidee, von der du danach immer weiter profitierst, ohne dass du dann aktiv damit beschäftigt bist. Das sichert dir ein regelmäßiges Einkommen in der Zukunft. 

Aktives Einkommen ist das Geld, das du als Gegenleistung für deine gegenwärtig geleistete Arbeit erhältst. 

Beide Varianten sind möglich und auch parallel nutzbar. Du kannst also zuerst etwas starten, was dir ein passives Einkommen ermöglicht und dann gegebenenfalls eine zweite Einkommensquelle durch eine Arbeit mit aktivem Einkommen schaffen. Bedenke aber, dass es für ein passives Einkommen einiges an Arbeit erfordert, um das Ziel zu erreichen.

 

 

12 Wege, 2021 online Geld zu verdienen

Es gibt natürlich sehr viele Wege, wie man im Internet Geld verdienen kann. Im Folgenden möchte ich dir die Möglichkeiten vorstellen, die du dafür auch im Jahr 2021 nutzen kannst: 

 

1. Texte schreiben, übersetzen und korrigieren

 

Herausragender Content und ansprechende Texte werden heutzutage immer wichtiger und gewinnen enorm an Bedeutung. Sich mit verkaufsstarken Texten ausdrücken zu können, bringt einen weiter nach vorn, weil man aus der Fülle an Angeboten heraussticht. Das eigene Auftreten im Internet bekommt dadurch noch einmal einen Qualitätsboost.

Wenn du dich für das Schreiben, Übersetzen und Korrigieren interessierst, kannst du dieses Bedürfnis bei anderen Unternehmern stillen und dabei ganz einfach Geld verdienen. Als Copywriter sorgst du für knackige und ansprechende Werbetexte. Wenn das nicht so dein Ding ist, hast du zum Beispiel bei Agenturen wie content.de und textbroker.de die Möglichkeit, dir aus einem gut gefüllten Auftragspool etwas herauszusuchen, was dir liegt. Diese Agenturen bringen Auftraggeber (Firmen mit Textbedarf) und Auftragnehmer (Texterfassende, z. B. bald du?) zusammen. Melde dich doch einfach mal kostenlos an und probiere es aus!

 

2. Arbeiten als Freelancer

 

Dadurch, dass die meisten Unternehmen nun online gehen, gewinnen digitale Marketingleistungen sehr stark an Bedeutung. Hier hast du die Möglichkeit, als Freelancer deine Skills und auch deine Expertise als Dienstleistung anderen Unternehmen zur Verfügung zu stellen.

Als Freelancer bietest du deine Leistung für Unternehmen vorübergehend bzw. projektbasiert an und bleibst dabei dein eigener Chef.

Es gibt Plattformen wie Fiverr.com und Upwork.com, die Auftraggeber und Auftragnehmer zusammenbringen. 

Viele Unternehmen suchen Freelancer für die Bereiche Grafik, Social Media, Websiteerstellung, Design, Videoschnitt etc. 

 

3. Verkauf per Dropshipping

 

E-Commerce ist eine sehr stark wachsende Branche. Wenn du überlegst, physische Produkte zu verkaufen, aber keinen Warenbestand führen möchtest, kannst du Dropshipping nutzen. 

Beim Dropshipping konzentrierst du dich nur auf das Marketing. Eingehende Bestellungen leitest du an deinen Lieferanten weiter und dieser verschickt die Produkte dann für dich. Das funktioniert also ohne eigenen Warenbestand, zusätzlichen Lagerungsplatz etc. 

 

4. Verkauf über Amazon

 

Wenn dich E-Commerce und der Verkauf von physischen Produkten interessiert, du aber deine eigenen Produkte verkaufen möchtest, kannst du auch über starke Online-Marktplätze wie Amazon verkaufen. 

Amazon stellt dir seine Plattform zur Verfügung und du kannst relativ simpel einsteigen, ohne einen eigenen Onlineshop erstellen zu müssen. Mit dem Amazon-FBA-Programm verschickt Amazon sogar die Waren für dich und übernimmt Kundenservice und Logistik. 

 

5. Verkauf von Fotos

 

Blogs, Unternehmen, Influencer und Co. – alle sind auf der Suche nach guten Fotos. Für jedes Bild einen Fotografen zu beauftragen, ist teuer und zeitlich ineffizient. Wenn du gerne fotografierst, kannst du deine schönen Bilder auf Plattformen wie shutterstock oder Fotolia hochladen und Bildrechte verkaufen. Sobald ein Interessent auf deine Bilder stößt und sich für einen Download entscheidet, bekommst du pro Download Geld dafür. Das Schöne an dieser Variante ist, dass du nicht viel Arbeit reinstecken musst. Am Anfang musst du es natürlich erst einmal hochladen und einstellen. Aber danach ist es eine tolle Chance, nebenbei Geld zu verdienen, weil es durch die Plattformen ein Selbstläufer ist. 

 

6. Affiliate-Marketing

 

Affiliate-Marketing ist eine über eine lange Zeit hinweg bewährte Methode, die immer noch hervorragend funktioniert. Es ist sehr einfach, damit zu starten, und es gibt einige Varianten, die man ausprobieren kann. Die Idee dahinter ist, für jeden Kunden Provision zu erhalten, der z. B. über deine Seite auf ein Produkt dieser Firma stößt und es kauft. Die meisten Unternehmen haben heutzutage Affiliate-Programme. Das beliebteste ist Amazons Partnerprogramm. 

 

7. Werbebanner

 

Wenn du eine gut besuchte Webseite hast, lohnt es sich für dich, durch Google Werbebanner auf deiner Seite platzieren zu lassen und dadurch sofort online Geld zu verdienen. Dafür registrierst du dich kostenlos bei Google-AdSense und verbindest dann deine Webseite damit. Nun kann Google auf deiner Seite Werbebanner integrieren. Immer, wenn einer deiner Kunden auf diese Anzeige klickt, bekommst du von Google eine Vergütung.

 

8. Verkauf eigener Bücher

 

Früher war der Weg von der Buchidee bis zur Veröffentlichung sehr weit und beschwerlich. Heutzutage geht alles viel einfacher. Die Möglichkeiten sind vielfältiger und zahlreicher geworden. Vom klassischen Verlagsweg bis hin zur Veröffentlichung über das sogenannte Selfpublishing ist mittlerweile alles möglich. Wer möchte, kann hierbei den gesamten Prozess selbst in die Hand nehmen. Schreiben, Publizieren, Vermarkten – alles, ohne auf Dritte angewiesen zu sein. Das Selfpublishing bezeichnet die Möglichkeit, sein Buch selbst herauszubringen. Plattformen wie BoD und epubli bieten einem die Variante, ohne Verlag ein Buch hochzuladen und nach Bedarf drucken zu lassen (Print on demand). Die Plattformen übernehmen hierbei z. B. den Versand sowie teilweise die Publizierung auf Online-Marktplätzen und die Bereitstellung für große Buchläden wie Thalia und Hugendubel. Auch Plattformen wie Amazon bieten Möglichkeiten, das eigene Buch zum Verkauf hochzuladen. Bei der Selfpublishing-Variante fallen für die meisten Autoren wenige bis keine Kosten an. 

 

9. Produkttester werden

 

Produktbewertungen sind für Verkäufer im Internet essenziell. Viele Unternehmer sind bereit, dafür Geld zu investieren. Falls das für dich interessant ist, kannst du z. B. Plattformen wie testerjob und amazon vine nutzen. Sobald du dort als Tester eingetragen bist, kannst du Produkte kostenlos ausprobieren und bekommst meistens sogar noch eine Aufwandsentschädigung dafür. Das Einzige, was du dafür tun musst, ist eine ehrliche Bewertung des getesteten Produkts auf den vorgegebenen Seiten.

 

10. Influencer auf YouTube, Instagram etc. werden

 

Falls du Stärken oder Interessen in einer Nische hast, wärst du vielleicht der perfekte Influencer für ein suchendes Unternehmen. Unternehmen suchen immer nach Meinungsführern in vielen Nischen. Durch Werbung für diese Unternehmen, verpackt in eigene Social-Media-Posts, kannst du gutes Geld verdienen. Allerdings braucht du viele Follower, um für diese Unternehmen überhaupt interessant zu sein.

 

11. Daytrading von Aktien oder Cryptowährungen

 

Aufgrund der niedrigen Zinsen funktioniert das gute alte Sparen auf dem Konto oder Sparbuch nicht mehr für eine gute Geldrücklage. Interessieren dich Kapitalmärkte? Dann solltest du dich mit Online-Investments auseinandersetzen. Es gibt mittlerweile sehr viele, große etablierte Onlinebroker. Das Thema gewinnt immer mehr an Bedeutung. Lass dich aber nicht von der großen Vielfalt an Möglichkeiten und Produkten zu einer schnellen Entscheidung hinreißen und recherchiere gut, bevor du dich für ein Investment entscheidest. 

 

12. Erstellung eines Onlinekurses

 

Genauso wie das Handeln ist auch Lernen und Weiterbilden heutzutage hervorragend online möglich. Der E-Learning-Markt wächst immer weiter und bietet eine große Vielfalt. Sei auch du mit deinem Produkt Teil dieser Vielfalt und lass andere von deinen Skills profitieren. Die Menschen sind wissbegierig und lernbereit. Du hast keine Lust, dafür alle notwendigen Schritte selbst zu übernehmen? Dann schaue dir Plattformen wie udemy an, die dir bei der Kurserstellung und beim anschließenden Vertrieb helfen können.

 

 

Fazit – Es ist möglich, online Geld zu verdienen, aber auch harte Arbeit

 

Es gibt natürlich sehr viele Möglichkeiten, wie man heutzutage im Internet Geld verdienen kann. Immer wieder kommen auch neue dazu. Ich habe über die Jahre hinweg viele Möglichkeiten ausprobiert. Ein paar von denen, die du auch 2021 nutzen kannst, habe ich dir in diesem Artikel beschrieben. In meinem Buch habe ich eine Sammlung aller von mir geprüften Methoden zusammengefasst. Das Buch ermöglicht dir einen Überblick über die Methoden, die sich bewährt haben, und die auch heute noch funktionieren.

Das Buch findest du hier.

 

 

Serhat Külec

Als erfolgreicher Unternehmer hat Serhat Külec bereits einige E-Commerce Unternehmen aufgebaut und ist an verschiedenen Projekten als Experte für den Bereich E-Commerce beteiligt. Er unterstützt Unternehmen dabei den Sprung in den Online-Handel erfolgreich zu meistern und zu wachsen.

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.